Propädeutischer Kurs

Wer sich dafür interessiert, Priester zu werden, macht zuerst ein sogenanntes Propädeutikum. Das Propädeutikum ist eine Orientierungsphase vor Beginn der Seminarausbildung. Die Teilnahme am Sprachenjahr ersetzt für dich das Propädeutikum. Neben dem normalen Programm des Sprachenjahres (Sprachkurse, theologische Grundkurse, …) findet im Sommerhalbjahr ein eigener Kurs für Interessenten am Priesterberuf statt.

Während des Sprachenjahres lebst du bereits im Priesterseminar mit und lernst so die Ausbildungsleitung und das Leben im Haus intensiv kennen.