Sprachen

Im Sprachenjahr kannst du Kenntnisse in Latein, Griechisch und Hebräisch erwerben, wie sie für das Studium der katholischen Theologie in Münster erforderlich sind.

Im ersten Halbjahr lernen alle gemeinsam Latein, biblisches Griechisch und Hebräisch im Umfang von 6 Semesterwochenstunden. Die erste Sprachprüfung erfolgt im Februar und wird von der Katholisch-Theologischen Fakultät anerkannt.

Im zweiten Halbjahr erfolgt eine Differenzierung:

Wer sich auf das Latinum vorbereiten will, setzt sein Lateinstudium in einem Intensivkurs fort. Das Latinum selbst kann ausschließlich als Ergänzungsprüfung bei der Bezirksregierung erworben werden.

Alle anderen machen einen Vertiefungskurs in Griechisch und Hebräisch im Umfang von 2 Semesterwochenstunden, der die erworbenen Kenntnisse festigt und im Juli mit der zweiten Sprachprüfung abschließt. Damit sind auch die Voraussetzungen für eine eventuelle Abschlussarbeit des Studiums in den biblischen Fächern erfüllt.

Je nachdem, ob du das Latinum oder die Vertiefungskurse wählst, gestaltet sich das Praktikumsprogramm im Rahmen der Studien- und Berufsorientierung unterschiedlich.